FF-Mitte-LogoNeu

Einsatz 60/2021 – Polizeilage

Datum: 26.09.2021

Alarmierung: 09:07 Uhr

Einsatzstichwort: Unterstützung Rettungsdienst & Polizei

Einsatzort: Nordhausen, Bruno-Kuntze-Straße

Einsatzdauer: 3 Std.

Fahrzeuge und Stärke:

HLF      Nordhausen-Mitte 44, Stärke 1/5

DLK      Nordhausen-Mitte 33, Stärke —

RW 1    Nordhausen-Mitte 71, Stärke —

MTW    Nordhausen-Mitte 19, Stärke 0/2

FüKW   Nordhausen-Kreis 11, Stärke —

Gesamtstärke: 8 Kameraden /-innen

weitere Kräfte: Berufsfeuerwehr Nordhausen, FF Sundhausen, Polizei Nordhausen, Rettungsdienst, Bundespolizei, SEK (auf Anfahrt)

Alarmiert wurden wir zur Unterstützung des Rettungsdienstes. An der Einsatzstelle angekommen, stellte sich jedoch heraus, dass es sich um eine Polizeilage handelte. Ein Verdächtiger wurde durch Schusswaffengebrauch seitens der Polizei verletzt und verbarrikadierte sich anschließend in der Wohnung.

Durch die Kräfte der FF Mitte wurde der Sprungretter in Stellung gebracht. Da es keine klare Aussage darüber gab, ob der Täter noch bewaffnet bzw. möglicherweise mit Brandsätzen ausgerüstet ist, hielten sich 2 Kameraden in Bereitschaft, um notfalls unter Atemschutz in den Einsatz gehen zu können. Während der Lage hielt sich der A-Trupp bei der DLK in Bereitstellung, um auf Befehl den Sprungretter aufzublasen, während die übrigen Kameraden /-innen sich bei der Mitte 44, außerhalb der Absperrung und des Gefahrenbereichs aufhielten.

Nachdem der Zugriff durch die Polizei erfolgte und der Täter angeführt werden konnte, blieben wir noch in Bereitstellung bis die Wohnung durch Kräfte der Polizei und BF, auf eventuelle Brandgefahren kontrolliert wurde.

Der Einsatz war nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft gegen 12 Uhr beendet.

Fotos: Silvio Dietzel